Folgen

Muss ich als Streamer Angst haben, ohne Medienlizenz abgemahnt zu werden, wenn ich auf YouNow regelmäßig streame?

Vorweg, YouNow kann hierbei lediglich eine beratende Funktion einnehmen. Rechtliche Fragen können und werden wir nicht beantworten können. Wir können lediglich eine Einschätzung geben.

“’Man rutscht möglicherweise in den Rundfunk rein, ohne es zu wissen oder zu wollen’, sagt Peter Widlok, Pressesprecher der Landesmedienanstalt NRW im Gespräch mit ZEIT ONLINE. Allerdings werde man künftig ‘nicht die Kavallerie losschicken’ und jeden Streamer, der die Schwelle überschreitet, sofort bestrafen. Auch werde man künftig und entgegen mancher Befürchtungen nicht YouTube oder twitch [oder YouNow – Anm. d. Verf.] durchforsten und reihenweise Kanäle überprüfen und gegebenenfalls zur Lizensierung zwingen.” (Quelle: http://www.zeit.de/)*

Faustregel ist: Je bekannter, desto wahrscheinlicher.

Wie sich die Diskussion entwickeln wird und wie die rechtlichen Rahmenbedingung zukünftig interpretiert werden, ist völlig offen. Aber je deutlicher Deine Streams dem eines TV-Senders entsprechen, desto wahrscheinlicher ist, dass Du dem Gesetz nach eine Sendelizenz benötigst.

Es ist sicher hilfreich, sich bei den entsprechenden Landesmedienanstalten zu informieren oder rechtlichen Beistand einzuholen.

Jüngste Presseinformationen zu dem Thema:

http://www.zeit.de/digital/internet/2017-03/livestreaming-pietsmiet-twitch-rundfunklizenz-lets-play

*veröffentlicht am 31. März 2017, 17:19 Uhr // Abrufdatum 20. April 2017

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk